Ausstellung „75 + 1 Jahre Freiheit“

Hervorgehoben

Liebe Mitglieder des Vereins für Denkmalpflege,
liebe Freunde,

unsere Ausstellung „75 + 1 Jahre Freiheit“ ist äußerst erfolgreich heute Abend vorläufig beendet worden. Gezählt wurden insgesamt 1.423 Besucher/innen. Diese Zahl ist phänomenal, beweist aber auch, dass das Konzept, die Ausführung und die Präsentation im Haus Schiffer genau den Nerv getroffen hat, den wir uns erhofft haben. Die zahlreichen Rückmeldungen in den vielen Gesprächen bestätigen, dass das Ziel der Ausstellung erfolgreich war. Da aber trotzdem noch offenbar ein Bedarf vorhanden ist, dass man den Film zum ersten Mal, weil die Warteschlange vor dem „Kino“ zu groß war, oder sogar zum wiederholten Mal sehen will, haben wir beschlossen, die Ausstellung an den Tagen 27. – 29.12.21 erneut und dann wieder von 11:00 – 17:00 Uhr zu öffnen. 

Ich möchte aber dieser Stelle schon mal ein überaus herzliches Dankeschön den beteiligten Aktiven aussprechen. Die unzähligen Stunden, die zu der Vorbereitung und für den Aufbau der Ausstellung nötig waren, und dann die vielen Stunden als „Stallwache“ im Haus Schiffer sind nicht zu beschreiben. Außerdem verdient natürlich auch Veit Scheuermann von der VTS Medienproduktion Sonsbeck erheblichen Dank, denn durch seinen Einsatz konnten wir den sehr sehenswerten Film vorstellen, der bei allen auf große Resonanz geführt hat. 

Nächste Veranstaltung ist nun die Teilnahme unseres Vereins am „Lebendigen Adventskalender“ der katholischen Kirchengemeinde wie in den Vorjahren, aber nicht in der Gommanschen Mühle sondern draußen vor der Mühle. Am 5. Dezember kommt gegen 18:00 Uhr der Nikolaus. Eingeladen sind Kinder mit Eltern und Großeltern. Mitzubringen ist ein Trinkgefäß, denn nachher wird ein Heißgetränk ausgegeben, um sich wieder aufzuwärmen. Die dann geltenden Corona – Regeln werden wir natürlich einhalten.

Musste wegen Corona abgesagt werden.

Dies soll hoffentlich ein schöner Einstieg in die Adventszeit sein, die dann in eine durch Corona wenig eingeschränkte Weihnachtszeit endet. Ich wünsche uns allen, dass wir tatsächlich gesund diese Zeit überstehen und in ein dann bald wieder Corona-freies neues Jahr 2022 eintreten können.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz-Peter Kamps
Pauenstr. 45
47665 Sonsbeck
02838 1500
0152 32017742

„75 + 1 Jahre Frieden und Freiheit“ 

„75 + 1 Jahre Frieden und Freiheit“ 

Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins für Denkmalpflege,
es ist endlich soweit. Wie in meinem vorigen Rundschreiben bereits angekündigt, werden wir die im vorigen Jahr leider ausgefallene Ausstellung zum 75. Jahrestag des Endes des 2. Weltkrieges nunmehr nachholen. Wir laden sehr herzlich ein: Am 27. Okt. 2021 um 19:30 Uhr werden wir im Kastell die Ausstellung, die selbst erst ab Freitagnachmittag 29. Okt. 2021 im Hause Schiffer, Hochstraße 76 zu sehen sein wird, mit einer Feierstunde eröffnen. Dort werden wir mehrere kleine Filme zeigen, die unsere Arbeitsgruppe zur Vorbereitung der Ausstellung unter Hilfestellung von Veith Scheuermann von VTS Medien erstellt hat. Außerdem wird ein größerer Film dargeboten, der sich anlehnt an den bekannten Film „Krieg am Niederrhein“ von Heinz Bosch, Geldern, und um Filmsequenzen der British Pathe und mit Augenzeugenberichten erweitert wurde. Außer an diesem Abend werden die Filme ebenfalls während der Öffnungszeiten in einem eigens dafür vorgesehenen Filmraum in Haus Schiffer vorgeführt. Die Ausstellung im Haus Schiffer unter dem Motto „75 + 1 Jahre Frieden und Freiheit“ ist in verschiedene Abteilungen gegliedert: A) Luftbilder von Sonsbeck, Labbeck und Hamb aus dem Frühjahr 1945 B) Bilder von Sonsbeck nach den Zerstörungen 1945 und heute nach dem Wiederaufbau C) Informationsmaterial zum Thema Krieg am Niederrhein D) Totenzettel der im und während des Krieges Verstorbenen aus Sonsbeck. Und es wartet noch die eine oder andere Überraschung auf die Besucher. Die Öffnungszeiten, die noch gesondert mitgeteilt werden, gelten für die Zeit bis zum 21. Nov. 2021. Wegen der aktuellen Corona-Verordnung müssen wir darum bitten, dass während des Rundgangs auf die üblichen Abstands- und Hygienevorschriften geachtet, in geschlossenen Räumen Mund- und Nasenschutz getragen wird, und Sie/Ihr coronageimpft, -getestet oder -genesen sind/seid. Wir würden uns freuen, Euch/Sie bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu können.